27. November 2008: Wir sind Rallye! Präsentation


Am 27. November fand wieder in der feinen Autowerkstatt von Helmut Neverla eine Buchpräsentation statt. E. Marquart brachte sein zweites Buch innerhalb kurzer zeit auf den Markt.Es war eine wirklich tolle Präsentation mit vielen bekannten Motorsportlern von damals bis heute.

Wir sind Rallye!
Die Rallyes des ÖASC: Aufbruch in die Moderne
Semperit-Rallye 1957-1973
Donau-Rallye 1964-1971

ISBN: 978-3-85119-315-2
Verlag Brüder Hollinek

Inhalt:
-- Beschreibung des österreichischen Wertungssports in den 1950er-Jahren – als mit Goggomobilen und 12 PS erfolgreich Motorsport betrieben wurde.
-- Der ÖASC und seine Aktivitäten als Basis für zahlreiche Erfolgsgeschichten Österreichischer Motorsportler.
-- Konzeptionen für modernen Rallyesport – die Industrie entdeckt den Motorsport als Werbeplattform.
-- Was und wie waren die legendären Rallyes des ÖASC – die Semperit-Rallye und die Donau-Rallye?
-- Detailbeschreibung der beiden Rallyes von der Ausschreibung bis zu den Ergebnissen.
-- Zeitschriften- und Zeitungsberichte aus dieser Zeit.
-- Umfangreiche Statistiken – wer ist damals wo und womit gefahren?
-- Einmaliges Fotomaterial aus dem Technischen Museum Wien und aus Archiven in Deutschland.

Sein erstes Buch:

Wie breit sind 1.000 Minuten
1.000Minuten Rallye 1964 - 1973

ISBN: 978-3-85119-309-1
Verlag Brüder Hollinek

Inhalt:
Die umfassend dargestellte Geschichte der interessantesten und härtesten Rallye Österreichs zwischen 1964 und 1973 sowie deren Weiterleben in Form der aktuellen „1000 Minuten Klassik Rallye“ ab 1998.
Der Autor Ernst Marquart – Historiker und selbst mehrfacher Teilnehmer der Rallye – stellte Daten, Fakten, Zeitungsberichte, 201 Fotos von Fahrzeugen und Teilnehmern sowie lebhaft erzählte Geschichten von Zeitzeugen zusammen, und schließt so eine Lücke in der Motorsportliteratur.

Beide Bücher kann sehr empfehlen, bei Interesse können Sie beide Bücher direkt beim Verlag Brüder hollinek bestellen.
Hier der Link: www.hollinek.at

weiter fotos der präsentation gibts hier.

November 2008: Rallye-Sonderausstellung (Koller)


Seit Anfang November findet im fahrzeug Museum Koller eine Rallye-Sonderausstellung statt.Die Ausstellung ist jedenfalls eine reise wert.

Infos unter: www.koller-oldtimer.at

weitere Fotos gibts hier.

Oktober 2008: Kurzbesuch bei Gerhard Strasser


Am 2. Oktober stattete ich dem ehemaligen Rennleiter Gerhard Strasser einen kurzen Besuch ab. Gerhard Strasser holte für die Salzburger Motorsportabteilung unter anderem den Le Mans Gesamtsieg 1970 und den Sieg bei der Elba Rallye 1973.

September 2008: Salzburgkäfer als Hochzeitsauto


Am 27. September heiratete Markus Buchner seine Manuela.Als Auto für den Bräutigam wurde der Salzburgkäfer von Erich Rennhofer ausgewählt.

Der letzte große Sieg eines Salzburgkäfers


Es war das Jahr 1978 - Jänner Rallye.
Schneeketten wurden verboten, also ideales Terrain für den VW Käfer von Beppo Sulc.
Es handelt sich bei diesem Auto um einen ehemaligen Werkswagen von Porsche Salzburg.
Der Sieg zählt zwar nicht mehr zu den Erfolgen der Motorsportabteilung aus der Alpenstraße, dennoch gehört der Sieg zu den Erfolgen der Salzburgkäfer.

PS: Das Auto gibt es Heute noch.

Beppo Sulc, Gesamtsieger Jänner-Rallye 1978

August 08: Porsche Salzburg 908 Replica


Beim 36. AvD Oldtimer Grand Prix am Nürburgring startete ein Porsche 908 in der Lackierung von Porsche Salzburg.

Das Design stammt passenderweise vom Siegerwagen des 1000km Rennen am Nürburgring 1969.
Jo Siffert und Brian Redman gewannen damals dieses Rennen.
Die Karosserie stammte von Porsche Salzburg (Da der Wagen von Siffert/Redmann beim Training zerstört wurde), der Motor wurde aber von ihrem fahrzeug weiter verwendet.
Siffert und Redmann starteten nicht für Porsche Salzburg, sondern für Porsche System Engineering.

weitere Fotos finden Sie in der Kategorie Fotos.

August 08: Innenaufnahme Elba-Käfer


Juli 08: erster Start nach über 10 Jahren


Am 13. Juli war es nach über 10 Jahren wieder soweit, der Motor des Salzburgkäfer mit dem Kennzeichen S26.301 läuft wieder.

Juni08: Zu Besuch bei Fam. Janger


Anfang Juni wurden Martin Übelher und ich bei der Familie Janger sehr herzlich empfangen. Frau Janger hatte 2 köstliche Torten vorbereitet und bei einem Kaffee erzählten beide von der Käfer-Ära.
Auch die Geschichte des Elba-Siegerwagens wurde um ein Kapitel erweitert, Günther Janger fuhr diesen Käfer 1973 bei der Bavaria Rallye und wurde Fünfter.
Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag bei der gastfreundlichen Familie Janger.
Danke nochmals!

Restaurationsstand Elba-Käfer


Die Restauration des Siegerwagens der Elba-Rallye sollte im Sommer 2008 abgeschlossen sein. Im nächsten Monat sollte es den ersten Startversuch seit über 10 Jahren geben.

BRK Oldie Meeting April 2008


Am 23.04.2008 fand das erste "BRK-Oldie" Treffen von heuer statt.
Es waren wieder viele ehemalige Rallye-Akteure dabei.
weitere Fotos findet ihr hier

Rennhofer/Lechner Klassensieger


Das Team Rennhofer/Lechner holte am 12.4 bei der Triestingtal Rallye 2008 den Sieg in ihrer Klasse und begeisterten die vielen Zuschauer. Von den 83 gestarteten Teams holte das "Salzburgkäfer"-Team den 55. Gesamtplatz und den Sieg in ihrer Klasse. GRATULATION!
Fotos und Videos findet ihr hier.

Rallye-Cross Fotos von 1974

Peter Supp, Rennleiter von 1974 lässt uns Fotos aus der Rallye-Cross Saison 1974 zukommen. Die tollen Fotos findet ihr unter Fotos/Videos.

Herzlichen DANK

Franz Wurz, Peter Supp, EM-Lauf Melk

Salzburgkäfer startet bei der Triestingtal Rallye

Erich Rennhofer startet mit Hubert Lechner als Beifahrer am 12. April 2008 bei der Triestingtal Rallye.Sie werden mit der Nummer 93 an den Start gehen .
Weitere Infos zur Rallye findedt ihr unter www.triestingtal-rallye.at

Buchpräsentation "Wie breit sind 1000 Minuten"

Im Oktober 2007 wurde das Buch "Wie breit sind 1000 Minuten" in Wien präsentiert. Dies geschah in der Autowerkstatt des ehemaligen Käfertreters Helmut Neverla.

Gunter Böhs

Treffen mit FRANZ WITTMANN

Im Jahr 2007, während unseres Einsatzes bei der BP Rallye, blieb zwischen den Sonderprüfungen kurz Zeit für dieses Foto.

BRK- Rallyemeeting

Im April 2007 veranstalteten die BRK-Oldies ein riesiges Treffen von Rallyefahrern und Beifahrern.

Besuch bei Günther Janger

Im Frühjahr 2007 waren wir bei Günther Janger, einer Rallyelegende, zu Besuch.

Rallye-Meeting am Eislaufplatz in Ternitz

Harald Gottlieb organisierte im Februar 2007 eine tolle Veranstaltung (Kart on Ice), bei der Erich Rennhofer seinen Rallyekäfer einigen Käfertretern präsentieren konnte.

Mit dabei: Ing. Hans Siebert, Helmut Deimel, Georg Fischer, Helmut Doppelreiter, Gunther Böhs und Harald Gottlieb.

Besuch bei Harald Gottlieb

Im Jänner 2007 empfing uns die österreichische Beifahrerlegende Harald Gottlieb zum PS-Geflüster.

Besuch bei Helmut Doppelreiter

Im Sommer 2006 statteten wir Helmut Doppelreiter einen kurzen Besuch ab. Ein Name, der seit über 30 Jahren aus der österreichischen Rallyeszene nicht mehr wegzudenken ist.

Salzburgkäfer in Wien entdeckt

Im August 2006 wurden in einer Wiener Halle zwei Salzburgkäfer entdeckt.
Bei einem dieser Fahrzeuge handelt es sich um den Siegerwagen der ELBA Rallye 1973!

Salzburgkäfer-Replika bei VW Liewers entdeckt

Im Herbst 2004 entdeckten wir eine Salzburgkäfer-Replika bei VW-Liewers.